Peugeot 406

Ab 1996 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Peugeot 406
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Der Motor
   + 3.1. Die Benzinmotoren
   + 3.2. Die Dieselmotoren
   - 3.3. Die Reparatur des Motors
      3.3.1. Die technischen Angaben
      3.3.2. Die Abnahme und die Anlage des Motors und die Getrieben
      3.3.3. Die Abnahme und die Anlage der Motoren von der automatischen Getriebe
      3.3.4. Die Reparatur des Motors
      3.3.5. Die Abnahme und die Anlage des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.3.6. Die Auseinandersetzung des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.3.7. Die Reinigung und die Besichtigung des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.3.8. Die Montage des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.3.9. Die Abnahme der Kolben von den Triebstangen
      3.3.10. Die Abnahme kolenwala
      3.3.11. Der Block der Zylinder
      3.3.12. Die Kolben und die Triebstangen
      3.3.13. Kolenwal
      3.3.14. Die Besichtigung gründlich und schatunnych der Lager
      3.3.15. Die Reihenfolge der Montage des Motors bei der Generalüberholung
      3.3.16. Die Anlage der Kolbenringe
      + 3.3.17. Die Anlage kolenwala und die Prüfung der Arbeitsspielraüme der gründlichen Lager
      + 3.3.18. Die Anlage der Kolben
      3.3.19. Der Start des Motors nach der Generalüberholung
+ 4. Die Systeme der Abkühlung, der Heizung und der Lüftung
+ 5. Das Brennstoffsystem
+ 6. Die Zündanlage
+ 7. Die Kupplung
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Antriebswellen
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Die Aufhängung und die Lenkung
+ 12. Die Karosserie
+ 13. Die elektrische Ausrüstung
+ 14. Die Hauptdefekte


f1c0ad84



3.3.14. Die Besichtigung gründlich und schatunnych der Lager

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die typischen Defekte der Lager


DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Sogar muss man dabei, dass gründlich und schatunnyj die Lager dem Ersatz bei der Generalüberholung des Motors unterliegen, sie sorgfältig anschauen, da sie die wertvollen Informationen bezüglich des Zustandes des Motors geben können.
2. Der Ausfall des Lagers kann wegen des Mangels des Schmierens, der Anwesenheit des Schmutzes oder anderer fremdartiger Teilchen, der Überlastung des Motors oder der Korrosion geschehen. Unabhängig vom Grund des Ausfalls des Lagers soll der Grund entfernt sein, der den Ausgang des Lagers außer Betrieb herbeirief, bevor sich der Motor wiederholt versammeln wird.
3. Bei der Besichtigung der Lager nehmen Sie sie ab und legen Sie in solcher Ordnung aus, wie sie auf dem Motor bestimmt waren. Es wird zulassen, entsprechend schejku kolenwala zu bestimmen und wird die Suche der Defekte erleichtern.
4. Die fremdartigen Teilchen können in den Motor mit verschiedenen Wegen geraten. Die metallischen Teilchen können befindet sich im motorischen Öl infolge des normalen Verschleißes des Motors. Die kleinen Teilchen zusammen mit dem motorischen Öl können in die Lager geraten und leicht dringen sich ins weiche Material des Lagers ein. Die großen Teilchen, ins Lager geratend, werden das Lager oder schejku kolenwala kratzen. Die beste Verhinderung des Ausfalls des Lagers aus diesem Grund ist dies: sorgfältig reinigen Sie alle inneren Oberflächen des Motors und Sie enthalten sie in der Sauberkeit bei der Montage des Motors. Es Wird auch der häufige und regelmäßige Ersatz des Öls mit dem Filter empfohlen.
5. Das ungenügende Schmieren schejek kolenwala kann von vielen verschiedenen Gründen, solchen wie die hohe Temperatur des Öls, die Überlastung des Motors und des Ausfließens des Öls herbeigerufen sein.
6. Die Manier des Fahrens des Autos beeinflusst auf die Haltbarkeit des Lagers auch. Vollständig geöffnet drosselnaja saslonka bei den nicht hohen Wendungen des Motors schafft die hohe Belastung auf die Lager und das Auspressen aus der Zone des Kontaktes des fetten Filmes. Diese Belastungen bringen zum Erscheinen der Risse im Arbeitsteil des Lagers, was das Lager schwächt und kann zur Loslösung der Gleitschicht von der Stahlgrundlage bringen.
7. Die Bewegung auf die kurzen Entfernungen bringt zur Korrosion der Lager als Ergebnis dessen, dass der Motor auf die stabilisierte Arbeitstemperatur nicht erscheint, bei der sich Wasserpaare und die Korrosionsgase entfernen. Diese Paare und die Gase, im motorischen Öl verdichtet worden, bilden die Säure und die Ablagerung. Die Säure zusammen mit dem motorischen Öl gerät zu den Lagern, und es fängt die Korrosion der Lager an.
8. Die falsche Auslese der Lager bei der Montage des Motors bringt zum Ausfall der Lager auch. Die Lager, die mit dem vorläufigen Anzug bestimmt sind, geben den ungenügenden Arbeitsspielraum des Lagers ab, als dessen Ergebnis sich verringert oder es fehlt die Schicht des Öls für das Schmieren.

Auf die Hauptseite