Peugeot 406

Ab 1996 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Peugeot 406
+ 1. Die Betriebsanweisung
- 2. Die technische Wartung
   + 2.1. Die Benzinmodelle
   - 2.2. Die Dieselmodelle
      2.2.1. Die technischen Angaben
      2.2.2. Die Periodizität der Bedienung
      - 2.2.3. Die technische Wartung
         - 2.2.3.1. Jede die 10000 km oder 12 Monate
            2.2.3.1.1. Die Entfernung des Wassers aus dem Brennstofffilter
            2.2.3.1.2. Die Prüfung der Dichtheit der Schläuche und des Entdeckens der Ausfließen der Flüssigkeiten
         2.2.3.2. Jede die 20 000 km
         2.2.3.3. Jede die 30 000 km
         + 2.2.3.4. Jede die 60 000 km
         2.2.3.5. Jede die 120 000 km oder 2 Jahre
+ 3. Der Motor
+ 4. Die Systeme der Abkühlung, der Heizung und der Lüftung
+ 5. Das Brennstoffsystem
+ 6. Die Zündanlage
+ 7. Die Kupplung
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Antriebswellen
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Die Aufhängung und die Lenkung
+ 12. Die Karosserie
+ 13. Die elektrische Ausrüstung
+ 14. Die Hauptdefekte


f1c0ad84



2.2.3.1.1. Die Entfernung des Wassers aus dem Brennstofffilter

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Der Pfropfen der Ablasses und das Rohr befinden sich in der Gründung des Körpers des Brennstofffilters.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Stellen Sie den entsprechenden Container unter dem Dränagerohr fest.
2. Öffnen Sie den Ausflußpfropfen, sie gegen den Uhrzeigersinn umdrehend.
3. Ziehen Sie das Wasser zusammen, bis aus dem Dränagerohr der reine Brennstoff folgen wird, wonach den Ausflußpfropfen schließen Sie (ist vom Zeiger angegeben).
4. Starten Sie den Motor. Wenn der Motor schlecht gestartet wird, bedeutet, das Brennstoffsystem negermetitschna.

Auf die Hauptseite