Peugeot 406

Ab 1996 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Peugeot 406
- 1. Die Betriebsanweisung
   - 1.1. Die Einleitung
      1.1.1. Wenn der Motor gestartet wird es arbeitet der Starter
      1.1.2. Der Start von der äußerlichen Quelle (anderem Auto)
      1.1.3. Wenn der Motor nicht gestartet wird, selbst wenn der Starter normal arbeitet
      1.1.4. Die Prüfung der Dichtheit der Vereinigungen
      1.1.5. Das Schleppen
      1.1.6. Die Stellen der wöchentlichen Prüfung
      1.1.7. Das allgemeine Paneel der Geräte
      1.1.8. Die fernbetätige Infrarotverwaltung
      1.1.9. Die Identifizierungskarte
      1.1.10. Die Blockierung der Hintertüren vom Aufmachen von den Kindern
      1.1.11. Die fernbetätige Radioverwaltung der Blockierung der Türen
      1.1.12. Der Hebel der Eröffnung ljutschka die Hälse des Tanks
      1.1.13. Elektronisch protiwougonnaja das System
      1.1.14. Das Ventil der Abschaltung der Abgabe des Brennstoffes
      1.1.15. Der katalytische Neutralisationsbehälter
      1.1.16. Das Paneel der Geräte (die Autos mit benzin- und dem Dieselmotor)
      1.1.17. Die Paneele der Geräte (die Autos mit dem Benzinmotor)
      1.1.18. Das Paneel der Geräte (die Autos mit der automatischen Getriebe)
      1.1.19. Die Paneele der Geräte (die Autos mit dem Dieselmotor)
      1.1.20. Die Signaleinrichtungen des Paneels der Geräte
      1.1.21. Der Scheibenwischer der Windschutzscheibe
      1.1.22. Das Elektroheizgerät der Heckscheibe und der äusserlichen Rückspiegel
      1.1.23. Die Regulierung der Lage des Steuerrads
      1.1.24. Der Bordcomputer
      1.1.25. Die Heizung und die Lüftung
      1.1.26. Die Klimaanlage der Luft
      1.1.27. Die automatische Klimaanlage der Luft
      + 1.1.28. Die Airbags
      1.1.29. Die Stunden, die Einblendung des Paneels
      1.1.30. Die Getriebe
      1.1.31. Der Regler der Geschwindigkeit
      + 1.1.32. Die elektrische Ausrüstung
      1.1.33. Die Räder und die Reifen
      1.1.34. Das Schleppen des Autos
      1.1.35. Die Identifizierungsdaten
      1.1.36. Die technischen Charakteristiken
      1.1.37. Der Aufwand des Brennstoffes der Autos
      1.1.38. Der Autoradioapparat mit eingebautem Tonbandgerät 4030
      1.1.39. Der Autoradioapparat mit eingebautem Tonbandgerät mit dem CD-Plattenspieler 4050
      1.1.40. Die Verwaltung von den Geräten der äusserlichen Beleuchtung
      1.1.41. Die Regulierung der Sitze
      1.1.42. Die Regulierung der Scheinwerfer
+ 2. Die technische Wartung
+ 3. Der Motor
+ 4. Die Systeme der Abkühlung, der Heizung und der Lüftung
+ 5. Das Brennstoffsystem
+ 6. Die Zündanlage
+ 7. Die Kupplung
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Antriebswellen
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Die Aufhängung und die Lenkung
+ 12. Die Karosserie
+ 13. Die elektrische Ausrüstung
+ 14. Die Hauptdefekte


f1c0ad84



1.1.15. Der katalytische Neutralisationsbehälter

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Der katalytische Neutralisationsbehälter ist eine Einrichtung, die in Betrieb das Auto der Aufmerksamkeit und der Vorsicht fordert.

Verwenden Sie nur neetilirowannyj das Benzin.

Rechtzeitig erzeugen Sie die Auftankung vom Brennstoff, kaum wird die Signaleinrichtung des minimalen Niveaus des Brennstoffes im Tank aufflammen: die ungenügende Anzahl des Brennstoffes kann die Verzüge in der Arbeit des Motors herbeirufen.

Es wird verboten, einen beliebigen Zusatz zum motorischen Öl zu verwenden ist kann zur ernsten Beschädigung und dem Ausfall des Katalysators bringen. Verwenden Sie nur jenen Zusatz zum Brennstoff, die Peugeot empfohlen sind.

Bei der Möglichkeit ist nötig es häufig, folgend ein hinter anderem, der Starts des Motors bei den niedrigen Temperaturen zu vermeiden.

Forcieren Sie die Wendungen der Kurbelwelle des Motors nicht.

Vergrössern Sie die Wendungen des Motors unmittelbar vor der Ausschaltung der Zündung nicht.

Vermeiden Sie die Haltestelle auf ogneopasnom den Müll (die trockenen Blätter oder das Gras), da die durcharbeitenden Gase des Motors die hohe Temperatur haben.

Wenn beim Start des Motors die Schwierigkeiten entstehen, so setzen Sie die erfolglosen Versuche nicht fort den Motor zu starten. Auch starten Sie den Motor mit Hilfe des Schleppens oder tolkatscha nicht, da der nicht verbrennende Brennstoff den Katalysator arbeitsunfähig machen kann.

Wenn die Verzüge in der Arbeit der Zündanlage oder der Verlust der Motorleistung entstehen, so verringern Sie die Geschwindigkeit und wenden sich bei der ersten Möglichkeit auf HUNDERT.

Wenn der erhöhte Lärm klingt, so prüfen Sie den Zustand des Systems der Ausgabe der durcharbeitenden Gase.


Auf die Hauptseite