Peugeot 406

Ab 1996 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Peugeot 406
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
+ 3. Der Motor
+ 4. Die Systeme der Abkühlung, der Heizung und der Lüftung
+ 5. Das Brennstoffsystem
+ 6. Die Zündanlage
+ 7. Die Kupplung
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Antriebswellen
- 10. Das Bremssystem
   10.1. Die technischen Angaben
   10.2. Prokatschka des hydraulischen Bremssystems
   10.3. Die Bremsrohrleitungen und die Schläuche
   10.4. Der Ersatz des Vorderbremsleistens
   10.5. Der Ersatz des hinteren Bremsleistens
   10.6. Der Ersatz des hinteren Bremsleistens auf den Trommelbremsen
   10.7. Die Vorderbremsdisk
   10.8. Die hintere Bremsdisk
   10.9. Die hintere Bremstrommel
   10.10. Der Support der Vorderbremse
   10.11. Der Support des Hinterrades
   10.12. Der hintere Bremszylinder
   10.13. Der Hauptbremszylinder
   10.14. Das Bremspedal
   10.15. Der Vakuumverstärker der Bremsen
   10.16. Das einseitige Ventil des Vakuumverstärkers der Bremsen
   10.17. Die Regulierung der Handbremse
   10.18. Der Hebel der Handbremse
   10.19. Das Tau der Handbremse
   10.20. Der Bremsleisten der Handbremse (das Modell mit den Scheibenbremsen)
   10.21. Das Ventil der Regulierung des Drucks im Bremssystem
   10.22. Der Schalter des Bremslichtes
   10.23. Das Antiblocksystem der Bremsen (ABS)
   10.24. Die Vakuumpumpe (die Autos mit dem Dieselmotor)
   10.25. Die Prüfung der Vakuumpumpe auf den Autos mit den Dieselmotoren
+ 11. Die Aufhängung und die Lenkung
+ 12. Die Karosserie
+ 13. Die elektrische Ausrüstung
+ 14. Die Hauptdefekte


f1c0ad84



10.6. Der Ersatz des hinteren Bremsleistens auf den Trommelbremsen

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Anordnung der Elemente der Regulierung des Bremsleistens

1. Die fixierende Feder des Bolzens des Reglers

2. Die Feder der Leiste des Reglers

3. Die obere wiederkehrende Feder

4. Das Regelungselement

Die Warnung

Unbedingt erzeugen Sie den Ersatz alles Leistens auf einer Achse des Autos, selbst wenn die Grenze des Verschleißes ein Leisten erreicht hat. Wenn der Leisten nochmalig, vor der Abnahme promarkirujte sie festgestellt werden wird.


DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Nehmen Sie die Bremstrommel ab.
2. Die Vorsicht und die Sicherheitsmaßnahmen beachtend, reinigen Sie alle Spuren des Bremsstaubes von der Bremstrommel, dem Bremsschild und dem Leisten.
3. Messen Sie die Dicke der Laschen des Bremsleistens in einigen Punkten. Wenn wenn auch ein Leisten an einer beliebigen Stelle bis zur minimalen Dicke abgenutzt ist, ersetzen Sie allen den 4 Bremsleisten.
4. Bemerken Sie die Einstellage aller Elemente der hinteren Bremse. Die Flachzangen verwendend, nehmen Sie den Teller der Feder der Fixierung des Leistens ab, den Teller drückend und sie auf 90 ° umdrehend. Nehmen Sie die Federn ab und ziehen Sie die Stifte des Riegels heraus.
5. Nehmen Sie einen Bremsleisten von der unteren Stütze des Leistens ab und schalten Sie die untere wiederkehrende Feder aus.
6. Otoschmite beider Leisten vom Radbremszylinder nehmen Sie sie eben ab. Dabei beschädigen Sie pylniki nicht. Schalten Sie das Tau des Antriebes der Handbremse vom Bremsleisten aus. Für die Verhinderung des Ausfallens der Kolben aus dem Arbeitsbremszylinder festigen Sie die Kolben vom entsprechenden Radiergummi oder dem Draht.
7. Bemerken Sie die Anordnung der Details des Reglers des Bremsleistens, nehmen Sie den Hebel des Antriebes der Handbremse ab und schalten Sie die fixierende Feder des Bolzens des Reglers vom Flur (nach der Anordnung) des Bremsleistens aus. Schalten Sie die obere wiederkehrende Feder aus, trennen Sie den Vorderbremsleisten und die wiederkehrende Feder vom hinteren Bremsleisten ab. Schalten Sie die Feder aus, die den Regler zum hinteren Bremsleisten festigt (siehe die Abb. die Anordnung der Elemente der Regulierung des Bremsleistens).
8. Ersetzen Sie alle wiederkehrenden Federn unabhängig von ihrem Zustand.
9. Schrauben Sie den Bolzen der Befestigung des Reglers zur Regelungsleiste ab und prüfen Sie ihren Zustand. Die besondere Aufmerksamkeit wenden Sie auf das Schnitzwerk des Bolzens des Reglers und des Randes des Regelungsrads. Werden beachten, dass link und recht regelungs- der Leiste nicht auswechselbar sind. Die Bolzen des Reglers des rechten und linken Rads auch sind nicht auswechselbar. Der Bolzen des Reglers des linken Rads hat das linke Schnitzwerk, und der Bolzen des Reglers des rechten Rads hat das rechte Schnitzwerk.
10. Prüfen Sie, dass alle Details ausgangs der Regelungsleiste richtig aufgestellt sind, dann tragen Sie die kleine Anzahl des Schmierens mit der hohen Temperatur des Schmelzens auf das Schnitzwerk des Bolzens des Reglers auf. Schrauben Sie das Regelungsrad auf den Bolzen des Reglers so an, damit zwischen dem Rad und dem Kopf des Bolzens der kleine Spielraum blieb. Stellen Sie den Bolzen des Reglers in die Regelungsleiste ein.
11. Stellen Sie die wiederkehrende Feder auf hinter (nach der Anordnung) den Bremsleisten so fest damit sich kürzer sazep die Federn mit dem Leisten verband. Stellen Sie die Regelungsleiste zu Ende der Feder fest. Stellen Sie die Regelungsleiste in den Falz im hinteren Bremsleisten ein.
12. Stellen Sie die obere wiederkehrende Feder auf den hinteren Bremsleisten fest. Das zweite Ende der Feder stellen Sie auf den Vorderbremsleisten fest und, versetzend, verfügen Sie den Vorderleisten so, dass sich der Kopf des Regelungsbolzens in der Rille eingerichtet hat. Danach stellen Sie den Haken der fixierenden Feder in den Falz auf dem Vorderbremsleisten ein.
13. Heben Sie die Gummischutzkappen des Bremszylinders auf und prüfen Sie den Arbeitsbremszylinder auf die Ausfließen der Bremsflüssigkeit.
14. Reinigen Sie die Details der hinteren Bremse. Auf die Kontaktstellen des Leistens mit dem Bremsschild tragen Sie den Schmierstoff mit der hohen Temperatur des Schmelzens auf.
15. Prüfen Sie, dass der Hebel der Handbremse gegenüber der Kante des hinteren Bremsleistens gelegen ist, und nehmen Sie den Radiergummi ab, der die Kolben im Bremszylinder festigt.
16. Breiten Sie den Bremsleisten aus und stellen Sie ihre oberen Enden auf dem Kolben des Arbeitsbremszylinders fest. Schalten Sie das Tau der Handbremse zum Hebel der Handbremse, der auf dem hinteren Bremsleisten gelegen ist an. Stellen Sie die untere wiederkehrende Feder auf beider Brems- Leisten fest, stellen Sie den unteren Teil des Bremsleistens auf die Stütze des Leistens fest.
17. Den Bremsleisten, otzentrirujte sie in Bezug auf den Bremsschild versetzend. Stellen Sie die Stifte des Riegels des Leistens, die Federn und den Teller der Befestigung der Feder fest.
18. Den Schraubenzieher verwendend, drehen Sie das Rad der Regelungsleiste um, so, dass den Bremsleisten bis zur Berührung der Bremstrommel aufzumachen.
19. Stellen Sie die Bremstrommel fest.
20. Erzeugen Sie den Ersatz des Bremsleistens auf dem zweiten Hinterrad.
21. Nach dem Ersatz des Bremsleistens regulieren Sie den Spielraum zwischen ihnen und der Bremstrommel, wofür das Bremspedal mehrmals drücken Sie. Auf den Druck des Pedals bei der normalen Arbeit der Regelungsleiste sollen die Nasenstüber hörbar sein, die von der Regelungsleiste verlegt werden.
22. Prüfen Sie und, wenn es notwendig ist, die Handbremse regulieren Sie.
23. Prüfen Sie das Niveau der Bremsflüssigkeit im System.

Auf die Hauptseite